Service-Navigation

Suchfunktion

Warndienst 14 vom 14.06.2018

Datum: 14.06.2018

Information Warndienst Pflanzenschutz 14.06.2018

            

Wir informieren Sie über Maiszünsler, Fruchtfolgeplanung und Termine

Mais:

Am letzten Wochenende hat verstärkt der Maiszünslerzuflug begonnen. Die Fangzahlen in der Lichtfalle waren im Vergleich zu den Vorjahren relativ hoch.

Für die Trichogramma-Ausbringung dürfte daher jetzt der richtige Zeitpunkt sein.

Die zur Verfügung stehenden Insektizide wirken nur auf die Larven des Maiszünslers. Daher ist der optimale chemische Termin zum Larvenschlupf. Dieser findet ca. 7-10 Tage nach der Eiablage statt. Daher werden gute Behandlungstermine bei uns frühestens zu Beginn der nächsten Woche erreicht werden.

Mittel der Wahl sollte aufgrund der etwas längeren Dauerwirkung Coragen (125 ml/ha) sein. Behandeln Sie die Bestände abends, da dann die Maispflanzen elastischer sind. Für eine gute Benetzung und Durchdringung des Bestandes sollte eine hohe Wasseraufwandmenge gewählt werden. Auch der Zusatz von benetzungsfördernden Additiven wie z.B. Break thru, Karibu oder Axcess ist zu empfehlen.

 

Feldhygiene/Fruchtfolgeplanung:

Nutzen Sie die Zeit vor der Ernte, um sich Gedanken über ihre Fruchtfolgeplanung zu machen. Derzeit fallen einige Schläge mit stärkerem Ackerfuchsschwanz- und auch Trespenbesatz auf. Auf Schlägen, die zur Saatgutgewinnung dienen, sollte keine Trespe vorhanden sein, da diese nur schwer herausgereinigt werden kann. Auch der Nachbau von Wintergerste ist wegen der fehlenden herbiziden Bekämpfungsmöglichkeiten nicht zu empfehlen.

Auch auf Ackerfuchsschwanzflächen ist zu überlegen, welche Kultur nachgebaut werden soll. Wintergerste ist aufgrund der eingeschränkten Herbizidpalette eher ungünstig. Optimal ist eine Sommerung, um die Zeit für mehrfache und intensive mechanische Bearbeitung zu nutzen, die Einsaat einer Zwischenfrucht scheidet dann aber aus.

 

Termine:

Die Führungen auf dem Zentralen Versuchsfeld nach Boxberg-Schwabhausen finden statt am Montag, 18.6. und Donnerstag 21.6 jeweils um 19:00 Uhr und am

Freitag den 22.Juni mittags um 14:00 Uhr.

Die Veranstaltung wird als 2- stündig anerkannte Fort- oder Weiterbildungsmaßnahme im Sinne des Pflanzenschutzgesetzes anerkannt.

 

Bei weiteren Fragen können Sie mich gerne unter 06281-5212-1604 anrufen.

 

Nina Waldorf                          Fachdienst Landwirtschaft

Fußleiste