Service-Navigation

Suchfunktion

Förderung von Maschinen und Geräte der Pflanzenschutz- und Düngetechnik

Die Verwaltungsvorschrift des MLRs zur einzelbetrieblichen Förderung landwirtschaftlicher Unternehmen für die Förderperiode 2014 bis 2020 ist geändert worden.

Förderungssatz 20 % der Nettokosten der Maschinen.

Geändert wurde u.a.:

  • Aufnahme der Förderung von Maschinen und Geräten der Außenwirtschaft, die zu einer deutlichen Minderung von Emissionen bei der Ausbringung von Wirtschaftsdüngern(Schleppschuhverteiler oder Injektionsgerät / Schlitzgerät) oder zu einer deutlichen Minderung von Umweltbelastungen bei einer Anwendung von Pflanzenschutzmitteln führen ( Feldspritzen mit automatischer Innenreinigung und Assistenzsysteme zur automatischen Teilbreitenschaltung und Gestängeführung).
  • Die Teilmaßnahme ist befristet bis zum 31. Dezember 2019.
  • Verlagerung der Prüfung und Bewilligung von Anträgen auf Fördermittel von den unteren Landwirtschaftsbehörden an die Regierungspräsidien aufgrund von EU-Vorgaben, die eine strikte Trennung von Zahlstellen- und Beratungsaufgaben verlangen.

 

Auskunft geben Herr Kühner (06281/5212-1602) und Herr Sprinzing (06281/5212-1603)


Fußleiste